Investitionsfinanzierung

Ein wichtiger Finanzierungsbereich Ihres Unternehmens

Ein wichtiger Finanzierungsbereich ist die Investitionsfinanzierung. Investitionen werden typischerweise fällig für:

  • Grundstücke und Gebäude
  • Maschinen und Anlagen
  • Waren- bzw. Materiallager
  • Markterschließung und -einführung
  • Produktentwicklung
  • Schulungsmaßnahmen Personal
  • zeitlich befristete Managementunterstützung


Laufzeit und Zinsen

Die Finanzierung muss - neben einer angemessenen Eigenkapitalausstattung - mit der wirtschaftlichen Nutzungsdauer der erforderlichen Investitionen übereinstimmen.

Je länger die Laufzeit, desto niedriger sind die monatlichen Tilgungsraten, mit denen Sie den Kredit zurückzahlen. Die laufende finanzielle Belastung ist daher gering.

Allerdings gilt auch:

Je länger die Laufzeit, desto länger die Zinszahlung. Das geliehene Geld verteuert sich daher.

Für uns als VR-Bank Werra-Meißner ist entscheidend, dass Sie jederzeit in der Lage sind, den eingegangenen Zahlungsverpflichtungen (Tilgung und Zinszahlung) nachzukommen. Die Höhe des Zinssatzes ist abhängig von Ihren wirtschaftlichen Verhältnissen (= Bonität; bestimmt sich z.B. durch Eigenkapitalquote, Verschuldungsgrad usw.) sowie der Werthaltigkeit der Sicherheiten, die Sie für den Kredit stellen.

Damit gilt:

Je geringer das Risiko für die Bank, desto geringer der Zins. Der Investitionskredit dient zur Finanzierung des Anlagevermögens und sollte daher möglichst eine Laufzeit von über 12 Monaten haben.